Historie

Am 11. Februar 1967 wurde die Karnevalsgesellschaft Kölsche Narren Gilde gegründet. Den Namen ersann Karl-Heinz May und stiftete gleich eine Standarte mit dem Motto
„Et Levve es schön, kölsch et Hätz un kölsch de Tön“.
Dieses Motto leitet die Kölsche Narren Gilde heute noch durch alle Veranstaltungen.
Die erste Karnevalssitzung wurde am 26. Januar 1968 im Varieté-Saal des
Sartory gefeiert und der erste Sessionsorden trug das Motto
"Märchenwunder unserer Zeit".

Die Kölsche Narren Gilde wurde bisher von vier Präsidenten geleitet:
Rudi Schöll (1967-1977), Hans-Horst Engels (1977-1994, danach Präsident des Festkomitee des Kölner Karnevals), Wolfgang Kestermann (1994-2006) und seit 2006 amtierender Präsident Helmut Kopp.
Rudi Schöll
Rudi
Schöll
1967-1977

Hans-Horst Engels
Hans-Horst Engels
1977-1994
Wolfgang Kestermann
Wolfgang Kestermann
1994-2006
Helmut Kopp
Helmut
Kopp
seit 2006
Das Ehrenmusikcorps "Kölner Husaren grün-gelb" ist der Kölschen Narren Gilde ebenso verbunden, wie auch die Tanzgruppe "Kölsche Stäänefleejer".
Kölner Husaren
Kölner Husaren Grün-Gelb
Seit Anbeginn gestaltet die Kölsche Narren Gilde eine überaus beliebte Seniorensitzung in den Riehler Heimstätten und bereitet mit dieser Benefizveranstaltung den älteren Kölnern eine große Freude in der Karnevalszeit.

Die Teilnahme am Kölner Rosenmontagszug ist Ehre und Verpflichtung. Mit einer Fußgruppe, einem Motto-Wagen, der Tanzgruppe und dem Ehrenmusikcorps gehört die Kölsche Narren Gilde zu den größten Gruppen im Rosenmontagszug.
Aktuelle Termine
Narren Gilde Stammtisch
Immer am 2. Dienstag im Monat
Brauhaus Pütz,
Engelbertstr. 67, am Rudolfplatz. Beginn 19.30 Uhr

Im Januar und Februar findet kein Stammtisch statt.
Karneval im Maritim
Samstag, 17. November 2018
Ähzezupp, Klaaf & Fastelovend
Saal Heumarkt

Dienstag, 08. Januar 2019
Herrenkommers
Saal Heumarkt

Mittwoch, 13. Februar 2019
Mädchersitzung
Großer Saal

Karnevalssonntag, 03. März 2019
Große Kostümsitzung
Großer Saal